Startseite

Willkommen

Herzlich Willkommen bei CHARCOAL YACHTING, der freundlichen Segel- und Yachtschule von Wolfgang Koehler.

Die CHARCOAL YACHTING, Segel- und Yachtschule in Hannover, ist eine durch den Deutschen Segler-Verband -DSV- anerkannte, moderne Ausbildungsstätte.

Wir sind Mitglied im Fach-Verband der Deutschen Sportbootschulen –VDS- und bilden künftige Segler/innen und Motorbootfahrer/innen nach den jeweils geltenden Sportbootführerschein-Verordnungen und Richtlinien in Theorie und Praxis für die Binnen- und Seefahrt aus. Danach folgt die anspruchsvolle und spannende Ausbildung zum Einstieg in das Hochsee-Segeln. Die Ausbildung für die Funkzeugnisse und Seenotsignalmittel, für die Sicherheit an Bord, dürfen hier selbstverständlich nicht fehlen.

SKS Sportküstenschifferschein

Der Sportküstenschifferschein – SKS -, empfohlen für alle Sportfahrzeuge, Geltungsbereich Küstengewässer aller Meere bis zu 12 sm Abstand von der Festlandküste, ist die freiwillige Erweiterung der seglerischen und navigatorischen Ausbildung. An das Führen einer Segelyacht auf See sind höhere Anforderungen gestellt, daher wird ohne diesen Befähigungsnachweis kaum ein gewerblicher Vermieter (Vercharterer) ein Boot überlassen. Eine spannende und anspruchsvolle Ausbildung wirst Du bei uns erleben.

Die theoretische Ausbildung ist die erforderliche Grundlage und findet einmal wöchentlich abends statt (vier Abende) im Anschluss an den SBF – See – Kurs, siehe Kurse und Termine. Die Lehrgänge finden in angenehmer Atmosphäre  in den freundlichen, hellen, modernen Unterrichtsräumen statt.

Der Amtl. SBF-See ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung zum Sportküstenschifferschein – SKS. Für die Zulassung zur praktischen SKS – Prüfung ist ein Erfahrungsnachweis von 300 Seemeilen erforderlich. Hierfür zählt jede bis dahin gefahrene Seemeile, die man sich auf seinem „Meilenkonto“ gesammelt hat, z. B. anhand eines Meilenbuches (bei uns erhältlich), in dem der jeweilige Schiffsführer die über Grund gefahrenen Seemeilen bestätigt.

Auf einem SKS – Ausbildungstörn lernt man die Yacht kennen und beherrschen, auf der anschließend die SKS – Praxisprüfung abgelegt werden soll, über uns zu buchen, bitte separate Info anfordern. Wir arbeiten mit mehreren Segelschulen an der Ostseeküste und einer Segelschule, unter deutscher Führung, in der Türkei zusammen. Während des Ausbildungstörns werden ca. 220 – höchstens 250 sm zu schaffen sein, also nicht ausreichend für die Prüfungszulassung.

Wir erstellen gern Angebote über z. B. eine zweite Törnwoche, oft kostengünstiger als die Buchung einer einzelnen Woche, oder eine Woche Skippertraining, oder einfach Mitsegel-/Urlaubstörns, oder auch als Kurztörns über 3 – 4 Tage.

IN MEINER SEGEL- UND YACHTSCHULE ERLERNEN SIE / ERLERNST DU DIE GRUNDLAGEN DER SEE-NAVIGATION MIT DEM NAUTISCHEN HANDWERKSZEUG, KARTE, KURSLINEAL, MARINEZIRKEL ETC. DURCH ERFAHRENE, SYMPATHISCHE SEGELLEHRERINNEN UND –LEHRER. IN ANGENEHMER ATMOSPHÄRE UND MODERNEN SCHULUNGSRÄUMEN WERDEN SIE / WIRST DU AUF DIE PRÜFUNGEN VORBEREITET! WIR WOLLEN BEGEISTERUNG VERMITTELN!!

Sportbootführerschein für den Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen

Praktische Motorbootausbildung

Zum Erwerb des Amtlichen Sportbootführerschein-Binnen unter Motor und/oder dem Amtlichen Sportbootführerschein See gehört selbstverständlich auch die Fahrpraxis. Die Fahrstunde(n), findet/n auf dem Zweigkanal (neben dem Mittellandkanal) in Seelze statt, Liegeplatz des Schulbootes ist die Marina Rasche-Werft, Werftstraße 10, Seelze.

Termine nach individueller Absprache.

Hier wird der Umgang mit einem motorisierten Wasserfahrzeug erlernt und alle für die Prüfung erforderlichen Manöver geübt. Die Motorboot-Praxis-
Prüfungstermine werden von den Prüfungsausschüssen herausgegeben.

Der Prüfungsort für die DSV-Prüfung zum SBF-Binnen und SBF-See ist ebenfalls Seelze.

Der Prüfungsort für die Abnahme durch den PA des DMYV ist beim NMC-Niedersächsischer-Motorboot-Club, Stockardtweg 11, Hannover-Limmer.

Hinweis:
Das Schulboot entspricht den Voraussetzungen der geltenden Sportbootführerschein-Verordnungen und deren Anhänge, und ist entsprechend ausgestattet. Das Verdeck und eine kleine Heizung an Bord ermöglicht uns die Ausbildung bis in den Winter hinein.

Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel

FKN – Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel

Zu einer vollständig ausgerüsteten Yacht gehören auch Seenotsignalmittel. Sind sie doch das letzte „Kommunikationsmittel“, wenn z. B. alle technischen Einrichtungen an Bord ausgefallen sein sollten.

Für z. B. Signalraketen ist der Kauf, Transport und die häusliche Lagerung nur erlaubt, wenn einen FKN-Fachkundenachweis nach der, zwischenzeitlich verschärften, Sprengstoffverordnung vorgelegt werden kann (früher Pyro-Schein genannt).

Es handelt sich um ein eigenständiges Zertifikat. Handfackeln, Rauchsignale und Signalgeber mit Magazin/Trommel können ohne besondere Einschränkungen ab 18 Jahren erworben werden.

Im Kurs wird vorgestellt, welche Seenotsignalmittel für die Sportschifffahrt wichtig und sinnvoll sind, der Fragenkatalog, mit 60 Fragen und Musterantworten, durchgearbeitet und erläutert, sowie der sichere Umgang mit den pyrotechnischen Seenotsignalmitteln vorgeführt und geübt. Kursangebote siehe Terminplan.

Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, Inhaber eines Sportbootführerscheines oder anderen anerkannten Scheines.

Sportbootführerschein für den Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen

Amtl. Sportbootführerschein-See, (Pflichtschein) zu erwerben ab 16 Jahre.
Das gilt auch für Segelyachten, die mit einer Antriebsmaschine ausgestattet sind! Deshalb ist der Amtl. SBF-See Voraussetzung für die Prüfung zum Sportküstenschifferschein – SKS.

Der Amtl. SBF-See wird vollständig mit der theoretischen und praktischen Prüfung in Hannover abgeschlossen. Er ist international anerkannt. Prüfungstermine werden während des Kurses mitgeteilt, Änderungen sind seitens des Prüfungsausschusses vorbehalten.

Die theoretische Ausbildung ist die erforderliche Grundlage und findet einmal wöchentlich abends statt (10 Abende), siehe Terminplan. Die Lehrgänge finden in angenehmer Atmosphäre in freundlichen, hellen, modernen Unterrichtsräumen statt.

Die Besorgung des erforderlichen nautischen Handwerkzeuges, Lehrbuch, Seekarten, Marinezirkel, Kurslineale, etc. wird von uns als Service übernommen.

Die praktische Motorbootausbildung, Fahrstunde(n), findet/n auf dem Zweigkanal (neben dem Mittel-landkanal) Marina Rasche-Werft, Werftstr. 10, Seelze statt.

Termine nach individueller Absprache.

Hier wird der Umgang mit einem motorisierten Wasserfahrzeug erlernt und geübt. Die Prüfungen in Theorie und Praxis sind erforderlich und finden am gleichen Tag statt. Sie werden von einer DMYV/DSV-anerkannten Prüfungskommission abgenommen. Hierfür muss man sich zu dem geplanten Prüfungstermin anmelden. Um den Sportbootführerschein erteilen zu können, benötigt der Prüfungsausschuss rechtzeitig vor dem Prüfungstermin folgende Unterlagen: ein aktuelles Passbild, eine Kopie des Kfz-Führerscheines, ggfs. ein Führungszeugnis (nur wer Volljährig ist, aber keinen Kfz-Führerschein besitzt), ein ärztliches Attest für  Sportbootführerscheinbewerber, Zustimmung eines Sorgeberechtigten bei Minderjährigen.

Keine Sorge, das wird alles im Theorieunterricht erklärt. Besonderer Service: eine Ärztin kommt zu uns in den Theorieunterricht und erstellt im Nachbarraum das ärztliche Attest, gegen eine geringe Gebühr, während der Unterricht läuft. Man muss also keinen separaten Arzttermin mit Wartezeit in Kauf nehmen.

Der Sportküstenschifferschein – SKS –, empfohlen für alle Sportfahrzeuge, Geltungsbereich Küstengewässer aller Meere bis zu 12 sm Abstand von der
Festlandküste, ist die freiwillige Erweiterung der seglerischen und navigatorischen Ausbildung und wird für den Bereich Segeln vom DSV – Deutscher Segler-Verband ausgestellt. An das Führen einer Segelyacht sind höhere Anforderungen gestellt, daher wird ohne diesen Befähigungsnachweis wohl kaum ein gewerblicher Vercharterer ein Boot überlassen (siehe auch SKS).

Der Kombilehrgang Amtl. SBF-See + SKS ist, wegen der Voraussetzung Amtl. SBF-See für die SKS-Prüfungszulassung, in dieser Form sinnvoll.
Selbstverständlich kann man zuerst den Amtl. SBF-See erwerben und den SKS später hinzufügen. Der zeitliche Abstand sollte hier aber nicht zu groß sein. Da wir uns als Teilnehmer am Wassersport auf dem Wasser als Motorbootfahrer und/oder als Segler begegnen, ist es sinnvoll die theoretische Ausbildung gemeinsam zu erleben, um Verständnis zu entwickeln über das Verhalten des jeweiligen Anderen in einer bedrohlichen Situation. Damit wollen wir bewusst zu mehr Sicherheit auf
See- und Seegewässern beitragen!

Einen Kombilehrgang Amtl. SBF-See + Amtl. SBF-Binnen bieten wir selbstverständlich auch an. Hier wird zuerst der Amtl. SBF-See erworben. Danach ist der Besuch des Amtl. SBF-Binnen-Theoriekurses mit anschließender Prüfung möglich. Die Motorboot-Praxisprüfung und Teile der Theorieprüfung entfallen in dieser Reihenfolge, da hierfür die Prxisprüfung und Teile der Theorieprüfung aus dem Amtl. SBF-See anerkannt werden. Man spart nicht nur durch die ermäßigte Kursgebühr des Kombilehrganges, sondern auch durch den Wegfall einer Motorboot-Übungsfahrt für den Amtl. SBF Binnen!

Praxis SBF See – Die Praxis holt Ihr Euch an den Küsten unserer Meere. Mit dem amtlichen Sportbootführerschein See seid Ihr berechtigt in der 3-Meilen-Zone zu fahren Bei der Charter von Booten mit und ohne Skipper stehen wir mit Rat und Tat zur Seite. Ko-operationsvereinbarungen mit Segelschulen an Nord- und Ostsee sichern Euch günstigste Konditionen.